03.02.14

Firma Hartgen beim Hallenfußballturnier

Platz acht für die Firma Hartgen beim Betriebsfußballturnier der Gemeinde Hude am 02.02.2014.

Das Hartgen - Team beim Fußballturnier 2014.

NWZ vom 03.02.2014

Hude

Das Finale des diesjährigen Betriebsfußballturniers war eine ganz knappe Kiste: Mit nur einem Punkt Vorsprung zog die Mannschaft der Deutschen Post AG an der Mannschaft der Oberschule Hude vorbei. Erst im Neunmeterschießen erschossen sich die Spieler im gelben Trikot mit 4 zu 3 Toren den Wanderpokal.

Nachdem sich die Mannschaft im letzten Jahr mit dem sechsten Platz begnügen musste, setzen die Postmitarbeiter damit ihren Siegeszug von 2011 und 2012 fort.

„Zumindest kriegen wir dann morgen alle unsere Post“, witzelte der stellvertretende Bürgermeister Peter Zwiener und überreichte den strahlenden Siegern den ersehnten Wanderpokal.

Das alljährliche Betriebsfußballturnier hatte in diesem Jahr ganze 18 Mannschaften aufs Spielfeld in der Halle am Huder Bach gelockt, die von 9 bis 17Uhr gegeneinander antraten.

„Es gab wirklich spannende Begegnungen“, fand Zwiener, der gemeinsam mit Uwe Schubert die Siegerehrung vornahm. Auf den zweiten Platz schaffte es die Oberschule Hude, die im vergangenen Jahr noch auf dem neunten Platz stand. Der Bronze-Pokal ging an die Mannschaft des Vereins Kinderaugen, die sich ihren Platz auf dem Treppchen im Halbfinale gegen die Amazone-Werke mit einem 3:0-Sieg sicherte. Die Vorjahres-Sieger von den Huder Geschäftsleuten landeten auf dem sechsten Platz.

Besonders hoben die Organisatoren die Leistung der Schiedsrichter Silan Brunken und Diyar Kaya hervor, die eine „konsequent gute Leistung brachten“, wie Hallensprecher Ralf Brunken lobte.

Torschützenkönig wurde Aleksandar Nesie, der für die Siegermannschaft zehn Tore geschossen hatte. Den Titel als bester Torhüter sicherte sich Arne Klostermann, der diese Trophäe schon 2011 mit nach Hause nehmen durfte. Die Mannschaft der Reservistenkameradschaft bekam für ihr faires Spiel den Mannschaftspokal überreicht.

Rund zwanzig Mitglieder des Vereins Kinderaugen hatten während des Fußballturniers Salate, Frikadellen, Würstchen und Kaffee verkauft. Eine Tombola, bestückt mit vielen gesponserten Preisen, fand auch einen sehr guten Anklang.

„Für uns lief es gut“, erklärte Uwe Schubert für sich und sein Team. Der Erlös der Tombola und des Essensverkaufs soll dem Hilfsprojekt für Salcininkai in Litauen zugute kommen, das der Verein betreut.
?

Die weiteren Platzierungen: 7. Hartgen GmbH, 8. Bäko Weser-Ems-Mitte eG, 9. Autohaus Bartels, 10. Autohaus Rüdebusch, 11. Freiwillige Feuerwehr, 12. NWZ/ WE-Druck, 13. Landjugend Sandersfeld, 14. Labom Mess und Regeltechnik, 15. ConcreTec GmbH & Co KG, 16. Urban Gmbh & Co KG, 17. Reservistenkameradschaft, 18. Zweckverband Kommunalservice